• SV Hörvelsingen Ofenlochhalle

  • SV Hörvelsingen Ofenlochhalle

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

SVH – Nachrichten
SVH – Archiv
Arbeitseinsatz 2019
SVH-Fußball Premiumpartner
SVH-Fußball Premiumpartner
SVH-Fußball Fanshop
SVH-Fußball Fanshop
Besucherzähler
  • 170343Besucher gesamt:
  • 26Besucher heute:
  • 108Besucher gestern:
  • 1608Besucher pro Monat:
  • 98Besucher pro Tag:
  • 2Besucher momentan online:
  • 1. Oktober 2009gezählt ab:

Saison 2018/2019

 

SV Hörvelsingen – SF Rammingen

Bei einem traumhaften Wetter war beim letzten Heimspiel der Saison der Gast aus Rammingen auf dem Ofenloch.

Mit einem Sieg wollte sich der SVH vor heimischen Publikum in die Sommerpause verabschieden. Es war eine ausgeglichene und ziemlich hitzige Partie. Der Schiedsrichter hat durch die ein oder andere Entscheidung immer mehr die Bindung zum Spiel verloren. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit gingen die Gäste in Führung, wo noch auf der anderen Seite die Führung für den SVH nicht genutzt werden konnte.

Mit einem 0:1 Rückstand ging es in die Halbzeit. Nur wenige Minuten nach der Halbzeit erzielten die Gäste das 0:2.

Der SVH versuchte trotzdem alles nach vorne und erspielte sich gute Chancen heraus, aber der Ball wollte nicht rein gehen. Mit einer harten Entscheidung des Schiedsrichter flog 30 Minuten vor Spielschluss ein Spieler des SVH vom Platz.

Trotz der Unterzahl gab man nicht auf. 10 Minuten vor Spielende flog der 2. Spieler vom SVH erneut wegen Roter Karte vom Platz, was komplett fragwürdig war.

Am Ende verlor man das Spiel mit 0:2.

 

Die 2. Mannschaft verlor ihr Spiel mit 2:3 und kämpfte sich gut zurück in die Partie.


TSV Bermaringen – SV Hörvelsingen

Es stand ein ganz schweres Auswärtsspiel für den SVH an.

Es ging zum Tabellenführer nach Bermaringen.

Die Gastgeber zeigten von Anfang an, dass sie kein Mitleid mit den Gästen haben.

Schon nach 8 Minuten fiel das 1:0. Trotz des frühen Rückstand versuchte der SVH nach vorne zuspielen. Aber die Konter der Gastgeber waren immer gefährlich und so kam das 2:0 nach nur 16 Minuten. Die Gäste mussten nach knapp 30 Minuten das 3:0 hinnehmen was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

In der 2. Halbzeit wurde der SVH mutiger nach vorne, aber es sollte nicht klappen mit einem Tor.

Am Ende steht eine 3:0 Niederlage zu Buche.

 

Die 2. Mannschaft verlor klar und deutlich mit 8:0.


SV Hörvelsingen – SV Oberelchingen

Es war ein überragendes Wetter beim Heimspiel des SVH gegen den SV Oberelchingen. Von der ersten Minute an wollten die Gastgeber dieses so wichtige Spiel gewinnen und an den Gästen vorbeiziehen. Mit einer Klassen und geschlossenen Mannschaftsleistung ging man durch Goran Jovanovic in Führung belohnte sich für die vielen Chancen. Zur Halbzeit stand eine verdiente Führung zu Buche.

Selbst der Ausgleich in der 70. Minute durch einen Elfmeter konnte den SVH nicht davon abbringen das Spiel zugewinnen. Direkt im Gegenstoß verwandelte Pafara Gomez einen Elfmeter zur erneuten Führung.

Nur kurze Zeit später erhöte Moses Kandeh auf 3:1.

Am Ende siegte der SVH völlig verdient mit 3:1 und sicherte sich 3 wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Torschützen: 1x G. Jovanovic, 1x P. Gomez, 1x M. Kandeh

 

Die 2. Mannschaft verlor ihr Heimspiel mit 0:6.


FC Neenstetten – SV Hörvelsingen

Das Nächste Auswärtsspiel stand auf dem Programm. Es ging zum direkten Konkurrenten FC Neenstetten. Ein Sieg in Neenstetten und man zieht am Gastgeber an der Tabelle vorbei.

Doch der SVH verschlief die ersten 25 Minuten komplett. Durch schlechte Zweikämpfe und Fehler im Spielaufbau brachte man die Gastgeber immer besser ins Spiel. Durch einen Fehler in der eigenen Hälfte musste man den frühen Rückstand hinnehmen. Es dauerte bis 10 Minuten vor der Pause bis die Gäste anfingen ihren Matchplan in die Tat umsetzten. Mit einem 1:0 Rückstand ging es in die Kabine.

Der SVH kam richtig gut aus der Halbzeit raus und konnte in der 55. Minute den Ausgleich durch Edrissa Bowareh erzielen. Die Gäste wollten unbedingt gewinnen und übernahmen für 20 Minuten die Spielkontrolle. Eine Chance nach der anderen, doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. Die Chance aufs 1:2 konnte nicht genutzt werden. 8 Minuten vor Spielschluss bekamen die Gastgeber einen Elfmeter. Die erneute Führung. Auch wenn der SVH nicht aufgab musste man nur 5 Minuten später das 3:1 hinnehmen. Am Ende eine sehr bittere Niederlage. Trotzdem bedankt sich der SVH für die gute Unterstützung der Fans.

Torschütze: E. Bowareh

 

Die 2. Mannschaft hatte einen Rabenschwarzen Tag erwischt und verlor mit 4:0.


SV Hörvelsingen – TSV Albeck

Es war wieder soweit. Derby auf dem Ofenloch. Dieses Mal gegen den TSV Albeck.

Mit einem Sieg könnte der SVH an den Gästen in der Tabelle vorbeiziehen. Aber die Gastgeber fanden nicht gut in die Partie. Schon in der 7. Minute bekamen die Albecker einen Elfmeter. Doch der SVH Keeper parierte den Elfmeter klasse und bewahrte sein Team vor dem frühen Rückstand.

Mit der 1. Aktion Richtung Albecker Tor gingen die Gastgeber in der 13 Minute mit 1:0 in Führung durch Pafara Gomez.

Trotz der Führung im Rücken bekam man die Gäste nicht in den Griff und blieb in der Abwehr immer wieder anfällig. Zur Pause blieb es aber beim 1:0.

Auch in der 2. Halbzeit waren die Gäste besser, konnten allerdings die Chancen nicht nutzen. Der SVH versuchte die Führung auszubauen und vergab kurz vor Ende der Partie eine riesen Chance im Strafraum. Eine vermeintlich geklärte Ecke der Gäste in der Nachspielzeit wurde nochmals gefährlich und so musste man in den letzten Sekunden des Spiels den Ausgleich hinnehmen, was auch gleichzeitig der 1:1 Endstand war. Trotzdem bedankt sich der SVH für die Unterstützung der Fans.

Torschütze: P. Gomez

 

Die 2. Mannschaft zeigte eine deutlich bessere Leistung als im Hinspiel. Am Ende musste man sich mit 1:2 geschlagen geben.

Torschütze: E. Emmel


SC Heroldstatt – SV Hörvelsingen

Am vergangenen Sonntag war der SVH in Heroldstatt zu Gast.
Mit einer fairen aber aggressiven Abwehrleistung gingen die Gäste in die Partie und zeigten, dass sie unbedingt mit 3 Punkten heimfahren wollten.
Obwohl die Abwehr beider Mannschaften gut stand, war die Offensive sehr Ideenlos. Es blieb bei einem 0:0 zur Halbzeit.
In der 2. Halbzeit wurde es auf beiden Seiten offensiver, wodurch auch ein paar Chancen entstanden. Die Partie wurde zunehmend immer hitziger. 25 Minuten vor Ende der Partie flog ein Spieler des SVH durch die 2. Gelbe Karte vom Platz und so musste man bis zum Ende in Unterzahl spielen.
Trotz der Unterzahl stand die Abwehr weiterhin gut und man konnte mit kämpferischer Spielweise den Punkt mit nach Hörvelsingen nehmen.

 

Die 2. Mannschaft schaffte es dieses Mal ihre gute Leistung mit einem Sieg zu belohnen und konnte auch Auswärts den 1. Sieg feiern.

Torschütze: M. Bosch


TSV Westerstetten – SV Hörvelsingen

Am Ostermontag war der SVH beim TSV Westerstten zu Gast.
Es war eine ausgeglichene Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die Gastgeber konnten einen schnell ausgeführten Freistoß in der eigene Hälfte nutzen und die nicht sortierte Abwehr der Gäste überwinden und das 0:1 erzielen. Mit einem 0:1 Rückstand ging es in die Kabine.
Die Gäste kamen gut aus der Halbzeit und konnten den Ausgleich in der 53 Minute erzielen durch einen Foulelfmeter durch Robert Monostori. Nur 5 Minuten später drehte der SVH das Spiel und Robert Monostori schnürte den Doppelpack.
Doch nur wenige Minuten später fiel der Ausgleich. Trotzdem hatte der SVH noch zahlreiche Chancen die nicht genutzt werden konnten. Am Ende blieb es beim 2:2 Endstand.

Torschütze: 2x R. Monostori

 

Die 2. Mannschaft fand keine Mittel nah vorne und so musste man sich mit 0:1 geschlagen gegeben. Abhacken am Sonntag geht es schon wieder weiter.


SV Hörvelsingen – TSV Altheim/Alb

Heute war der Gegner aus Altheim zu Gast auf dem Ofenloch. Nach nur 2 Minuten gingen die Gäste schon in Führung. Der SVH lief dem frühen Rückstand hinterher und musste nach 13 Minuten das 0:2 hinnehmen. Trotzdem versuchten die Gastgeber alles um ein Tor zu erzielen.  Es blieb aber beim 0:2 zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit wurde gleich mal gefährlich für die Gäste, doch der Ball ging ganz knapp am Tor vorbei. Je länger das Spiel ging umso mehr gingen die Kräfte beim SVH aus. Nach einer klassen Rettungstat auf der Linie verhinderte man des 0:3. Aber nur wenige Minuten später fiel das 3. Tor der Altheimer durch ein Absprachefehler in der Verteidigung. Positiv war allerdings der Anschlusstreffer in der letzten Aktion des Spiels, was auch gleichzeitig der 1:3 Endstand war.

Torschütze: D. Krais

 

Auch die 2. Mannschaft konnte ihre wieder mal gute Leistung nicht durch Tore belohnen und so musste man sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Der SVH bedankt sich bei allen Fans  fürs kommen und unterstützen.


TSV Seissen – SV Hörvelsingen

Beim Auswärtsspiel in Seissen sollte der nächste Sieg her.

Es war von Anfang an eine ausgeglichene Partie, mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit bekam der SVH einen Elfmeter. Der sonst so nervenstarke Pafara Gomez verschoss den Elfmeter und so blieb es beim 0:0 zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel durch den Schiedsrichter unnötig aggressiv und immer hitziger. 10 Minuten vor Ende der Partie bekam der SVH die gelb rote Karte aus unerklärlichen Gründen. 2 Minuten später flog der 2. SVH Spieler durch eine klasse Rettungsaktion mit rot vom Platz. Den anschließenden Elfmeter konnte der SVH Keeper überragend parieren und so blieb es beim 0:0.

Trotz der doppelten Unterzahl erkämpfe man sich den Punkt und bewies Charakter.

 

Die 2. Mannschaft zeigte wieder eine starke Leistung konnte sich dafür aber nicht belohnen. Am Ende verlor man mit 2:0 durch 5 Minuten unkonzentrierter Abwehrarbeit.


FV Asch-Sonderbuch – SV Hörvelsingen

Am vergangen Sonntag ging es zum Auswärtsspiel nach Asch.

Auch hier war das Ziel die 3 Punkte mitzunehmen. Der SVH spielte von Anfang an eine konzentrierte Partie und ging in der 19. Minute durch Edrissa Bowareh in Führung. In der 27. Minute erhöhten die Gäste auf 0:2 durch Moses Kandeh.

In der 2. Halbzeit ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und erzielten in der letzten Minute wieder durch Edrissa Bowareh das 0:3, was gleichzeitig auch der Endstand war.

Torschützen: 2x E. Bowareh, 1x M. Kandeh

 

Die 2. Mannschaft zeigt eine klasse Leistung und verlor am Ende unglücklich mit 3:2.

Torschützen: N. Tappert, E. Emmel