Rückblick: SV 1948 Hörvelsingen – SV Pappelau-Beiningen 1:2 am 02.10.2013
  • SV Hörvelsingen Ofenlochhalle

  • SV Hörvelsingen Ofenlochhalle

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Vereinsheim Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

  • SV Hörvelsingen Ofenloch

SVH – Nachrichten
SVH – Archiv
Arbeitseinsatz 2019
SVH-Fußball Premiumpartner
SVH-Fußball Premiumpartner
SVH-Fußball Fanshop
SVH-Fußball Fanshop
Besucherzähler
  • 246603Besucher gesamt:
  • 5Besucher heute:
  • 62Besucher gestern:
  • 1273Besucher pro Monat:
  • 77Besucher pro Tag:
  • 2Besucher momentan online:
  • 1. Oktober 2009gezählt ab:

Rückblick: SV 1948 Hörvelsingen – SV Pappelau-Beiningen 1:2 am 02.10.2013

Der SVH startete schwungvoll in diese Mittwochabendbegegnung auf der Jagd nach den ersten 3 Punkten und kam dadurch zu einigen Chancen, die aber nichts ergaben.

In der 32. Spielminute wurde S. Mangold mit einem klasse Pass in Richtung gegnerisches Tor geschickt und tauchte allein vor dem Kasten unseres Gästetorhüters auf.

Der konnte den Ball parieren, allerdings außerhalb des Sechzehners und flog daraufhin mit Rot vom Platz.

Die nun gewonnene Überzahl machte sich im Spiel bemerkbar, wir waren nun die spielbestimmende Mannschaft.

Infolge einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung wegen angeblichen Handspiels im Sechzehner, das zu einem Elfmeter und einer gelben Karte gegen uns führte, lagen wir dann in der 43. Spielminute mit einem Tor im Rückstand.

Nach der Halbzeit war die Partie mit Chancenplus auf unserer Seite ausgeglichen.

Dies zeigte sich dann in der 65. Spielminute, als wir dann unsererseits einen Elfmeter zugesprochen bekamen, den D. Krais souverän verwandelte.

Nun lag mindestens ein Punkt in der Luft, oder sogar mehr, denn in der 68. Spielminute sah noch mal ein Pappelauer die rote Karte nach einem rüden Foul an unserem M. Müller.

Aber die Überzahlsituation konnten wir nicht ausnutzen, sondern wurden in der 72. Spielminute von unseren Gästen mit einem Kopfballtreffer ausgekontert.

Diese Führung verteidigten die Gäste eisenhart bis zum Schluss und so gingen wir am Ende nicht ganz unverdient leer aus.

Christian Geiger

Pressewart SV 1948 Hörvelsingen Fußball

zurück

Kommentieren ist momentan nicht möglich.